Positive und negative Erlebnisse bei der Aktion SAUBERE LANDSCHAFT

Positive wie negative Erlebnisse gab es bei der diesjährigen Säuberungsaktion in Bühl am 21. April 2018. Ein starkes Team – diesmal wieder mit viel Nachwuchs am Start – machte sich bei Sonnenschein nach kurzer Lagebesprechung auf den Weg, um Wald und Wiesen, Grünanlagen und Bachläufe von weggeworfenem Müll zu befreien.



Negativ fiel dabei insbesondere der Hang hinter dem Industriegebiet auf, an dem die anliegenden Firmen scheinbar Bierkästen und Flaschen entsorgen.


Ein positives Erlebnis war der Fund eines Handys in der Löw-Kurve. Das Handy konnte wiederbelebt werden und die dankbare Besitzerin – Tanja Loos aus Oberholzklau – konnte ermittelt werden.
Bei einem Wildunfall im April 2016 in der Löw-Kurve hatte sie in aller Aufregung das Telefon verloren und war sehr froh, es wieder zu bekommen, denn auf dem Mobiltelefon befinden sich Fotos ihres verstorbenen Hundes.


Nach getaner Arbeit gab es natürlich – insbesondere für die kleinen Helfer – erst mal eine Stärkung. In lustiger Runde grillten wir Würstchen und genossen die lang erwarteten Sonnenstrahlen.